Ausbildung im Best Western Hanse Hotel

Siekmann

Interview mit Luisa Siekmann

1. Warum hast du eine Ausbildung zur Hotelfachfrau begonnen?

Ich bin selbst als Kind mit meiner Familie viel gereist, habe viele verschiedene Länder und noch viel unterschiedlichere Hotels erlebt. Eines blieb jedoch immer unverändert – meine Neugierde und Faszination über das, was verborgen vor dem Gast abläuft. Ich bin gerne Gastgeberin und genieße es, anderen Freude zu bereiten und meine Lieben etwas zu verwöhnen. Im Beruf der Hotelfachfrau habe ich genau gefunden, was mir selbst auch Spaß macht.

2. Wie bist du auf das BEST WESTRN Hanse Hotel aufmerksam geworden?

Kurz bevor ich die größte Entscheidung der nächsten 3 Jahre zu treffen hatte, genoss ich einen Aufenthalt in einem anderen deutschen Best Western Hotel und daher war mir Best Western ein bekannter Begriff der mich natürlich zu Nachforschungen antrieb. Zu meinem Glück gab es das Hanse Hotel in Warnemünde – dem schönsten Fleckchen Erde hier im Norden- und voll Neugierde und Erwartungen lernte ich den Betrieb und die Mitarbeiter bei einem Praktikum kennen.

3. Was hast du nach der Ausbildung vor?

Nach meiner Ausbildung will ich weiter voran kommen. Ich möchte neben der Arbeit letztendlich doch studieren und später leitende Positionen bekleiden. Ich träume schon von klein auf davon, einmal eine süße kleine Pension am Meer zu leiten. Einen Ort an dem ich ganz die Gastgeberin sein kann, die man sich als Urlauber wünscht. Es soll wie Ferien bei Freunden sein – familiär und zum Wohlfühlen.

4. Hast du dir die Ausbildung so vorgestellt?

Ich bin mit realistischen Erwartungen in die Ausbildung gestartet. Mir war bewusst, dass eine Hotelfachfrau umfangreich einsetzbar ist und ich somit alle Abteilungen durchlaufen würde – auch jene, die allgemein eher unbeliebt sind und so gebe ich auch im harten Housekeeping mein allerBESTes. Dennoch gehe ich in der eher körperlichen Arbeit auf wie eine Blume und bin täglich dankbar, einen so abwechslungsreichen und oft auch spannenden Beruf zu lernen. Der Umgang mit den Gästen macht mir großen Spaß und ich bin stolz, wenn unsere Gäste es mit einem lieben Wort honorieren.

5. Wir gefällt dir die Arbeit im Best Western Hanse Hotel?

Das Best Western Hanse Hotel passt zu mir. Ich stehe mit Leib und Seele hinter dem Leitbild unseres Betriebes und kann mich mit unserem Standort und unserer Erscheinung vollkommen identifizieren. Auch unter den Mitarbeitern fühle ich mich angekommen. In diesem Klima – da bin ich mir sicher – kann ich genau das lernen und mitnehmen, was ich einmal selbst für meine Gäste umsetzen möchte.

Weitersagen!