Informationspflichten bei der Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Artikel 13 und 14 der Europäischen Datenschutz Grundverordnung

Direkterhebung der Daten beim Betroffenen

Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Gelsenkirchener Logistik-, Hafen- und Servicegesellschaft mbh
Best Western Hanse Hotel
Parkstraße 51
18119 Rostock / Warnemünde

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bestellter Datenschutzbeauftragter
Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH
Ebertstr. 30
45879 Gelsenkirchen
Tel. 0209 954-3917
Fax.0209 954-173917
E-Mail: datenschutz@stadtwerke-gelsenkirchen.de

Zweck und der Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Abschluss eines Beherberungsvertrages, Abschluss eines Veranstaltungsvertrages Abrechnung der Kurbeiträge, Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Datum der Ankunft und der voraussichtlichen Abreise,
Familiennamen, Vornamen,
Geburtsdatum,
Staatsangehörigkeiten,
Anschrift, E-Mailadresse
Zahl der Mitreisenden und ihre Staatsangehörigkeit in den Fällen des sowie Seriennummer des anerkannten und gültigen Passes oder Passersatzpapiers bei ausländischen Personen
Kreditkartendaten, Daten in Bezug auf hotelspezifische Belange
Buchungswege und Kategorien

Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die Daten werden intern im Unternehmen weitergegeben, wenn und soweit dies für betriebliche Belange erforderlich ist.

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten findet ferner an staatliche Stellen statt, soweit gesetzliche Übermittlungsverpflichtungen bestehen.
Eine Weitergabe an nichtöffentliche Stellen findet grundsätzlich nur dann statt, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht oder der Vertragspartner hierzu eingewilligt hat.

Speicherdauer der Daten oder die Kriterien für die Festlegung der Dauer

Meldescheine werden nach 12 Monaten mit einer Frist von 3 Monaten vernichtet.
Personenbezogenen Daten welche für ein Vertragsverhältnis und zur späteren Abrechnung erhoben werden, werden nach der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren gelöscht

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Der Betroffene hat das Recht sich bei der für das Unternehmen verantwortlichen Aufsichtsbehörde über eine unzulässige Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu beschweren. Die zuständige Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für einen Vertragsabschluss erforderlich.

Die Daten müssen von der betroffenen Person bereitgestellt werden, da sonst das Vertragsverhältnis nicht aufrechterhalten werden kann.

Die personenbezogenen Daten werden bei der betroffenen Person direkt erhoben. Eine Erfassung über Dritte erfolgt nicht.

Eine automatisierte Einzelentscheidungen wir bei dieser Verarbeitung nicht vorgenommen.

Erhebung der Daten des Betroffenen bei einem Dritten

Kategorien der personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden

Stammdaten, besondere Daten

Hinweis aus welcher Quelle die Daten stammen und ob sie aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen

Meldescheine

Rechte der betroffenen Person

Die betroffene Person hat einen Anspruch auf Auskunft seitens der Verantwortlichen über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf die Berichtigung, der sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten. Ferner besteht ein Anspruch auf Löschung von personenbezogenen Daten, sofern die erhobenen Daten u.a. nicht mehr für den ursprünglichen Zweck der Erhebung erforderlich sind.

Ebenfalls steht der betroffenen Person das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sowie auf Datenübertragbarkeit unter den Voraussetzungen der Artikel 18 und 20 der DSGVO zu. Zudem besteht ein Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, sofern sich die Gründe aus der besonderen persönlichen Situation der betroffenen Person ergeben und nicht zwingende Gründe der Verarbeitung entgegen stehen, die u.a. der Geltendmachung , Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Die Rechte sind gegenüber der verantwortlichen Stelle darzulegen.